Twitter: Mikroblog, Tagebuch oder Diskursgeneriermaschine?

Endlich gibt es hier mal ein paar Auszüge aus unserem Forschungsprojekt zu Twitter. Wir haben uns auf die Suche nach Nutzungsmotiven gemacht und uns mit der (unserer Forschungsfrage) beschäftigt:
Welche Motive stecken hinter dem Twittern von bestimmten Rezipienten?

Da der dritte und möglicherweise letzte Forschungsdurchlauf bereits abgeschlossen ist, machen wir uns gerade fleissig an die Auswertung. Ein paar ausgewählte und vorläufige Theoriebausteine werde ich nach und nach hier posten.

Heute:

Netzwerkdynamik

Ein wesentlicher Aspekt der Twitternutzung ist die Netzwerkdynamik. Twitter ist dabei Medium und Instrument, um sich zu vernetzen. Die Vernetzung via Twitter findet intern sowie extern statt.

Netzwerkdynamik: interne Vernetzung

Die wesentlichen Codes dieser Kategorie waren „Following“, „Follower“. Der Code „Following“ beschreibt, aus welchen Gründen die Twitternutzer wem folgen. Das Followen von Freunden ist ein wesentlicher Grund für die interne Vernetzung über Twitter. Die Nutzer verfolgen aber auch unbekannte Profile, wenn diese von beruflichem oder persönlichem Interesse sind. Nutzer von Twitter followen anderen Twitter-Usern demnach nicht nur, um Informationen zu erlangen sondern auch, um sich mit interessanten Kontakten oder Freunden zu vernetzen.

Insgesamt findet die Vernetzung jedoch eher mit bekannten Twitterprofilen statt, jedoch mit einer Ausnahme, bei der gerade der Faktor der Unbekanntheit Anreize zur Vernetzung bietet.

Auch die „Follower“ sind für die interne Vernetzung von Relevanz. Durch die Twitter-Funktionen „Followen“ und „Follower“ bildet sich eine Struktur heraus, die bekannte und unbekannte Follower miteinander vernetzt und die für Social Media Phänomene im Allgemeinen kennzeichnend ist.

Netzwerkdynamik: Externe Vernetzung

Darüber hinaus ist auch die externe Vernetzung von Twitter interessant. Twitter User vernetzen sich via Twitter per Mail, Blog, Posterous und anderen Social Media Plattformen. Dabei werden andere Kanäle auch genutzt, um andere zum Twittern zu motivieren.

Die Vernetzung mit StudiVZ wird zu dem genutzt um auch Empfänger zu erreichen, die nicht bei Twitter sind. Die Vernetzung findet also nicht nur intern, sondern auch über Twitter hinaus statt. Es kommt also zu einer Vernetzung von Twitter mit unterschiedlichen Medien und Kanälen.Die externe Vernetzung spielt auch bei der Generierung von Diskursen eine wichtige Rolle, auf die im Theoriebaustein „Diskurse generieren“ eingegangen wird. Interessant dabei ist jedoch, dass Posts auf unterschiedlichen Kanälen, unterschiedliche Reaktionen und Diskurse erzeugt.

Netzwerkdynamik

Über mkzwitschert

mk zwitschert Studentin der Medienkommunikation im sächsischen Exil lebende Schwäbin Hometown Stuttgart bloggt über Medien und Kommunikation Alltägliches und Banalitäten aus dem Studienalltag und Leidenschaften Musik, Kunst, Snowboarden und Design

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: