you wanted a hit – so that’s how we do!

LCD Soundsystem – This Is Happening

[Parlophone/EMI – VÖ: 14.05.2010 ]

James Murphy is für mich der Gottvater der Coolness.

How to let loose without losing your cool und so. Mit dem LCD Soundsystem-Virus infiziert bin ich seit ich sie 2004 im Molotow/Hamburg gesehen habe. Losing my Edge ist 2002 irgendwie an mir vorbeigegangen, dafür lief dann Yeah und Movement 2004 bei mir hoch und runter.

Ich hab dann die CD Anfang 2005 auf ner Party von ner Freundin verloren und mein Exfreund hat durch ein perfides Spiel ein Date mit mir erzwungen, weil er angab, mir die Platte geklaut zu haben. Haha. Leute mit schlechtem Musikgeschmack daten geht einfach gar nicht. Das mit der CD war dann natürlich gelogen, gekriegt hat er mich trotzdem.

Auf jeden Fall fand ich auch alles was sie danach gemacht haben ziemlich edgy. Die Symbiose und von Disco, Punk und Elektronischen Kuhglocken war 2004 für mich das Heißeste, was ich je gehört habe.

This is Happening aber toppt das Alles. Vielleicht liegt es an meinen veränderten Hörpräferenzen aber This is Happening klingt weniger aggressiv, dafür umso melancholischer.

Der opener Dance Yourself Clean geht erstmal ruhig los und geht dann mit den Kuhglocken und Synthie-Geschredder zum klassischen Disco Ding über. Und Dance Yourself Clean ist ja wohl ein grandioses Motto, bei dem man direkt Bock bekommt das im Club zu betanzen.

Drunk Girls ist dann für meinen Geschmack fast schon zu punky – ist das Gesamtkonzept des Albums doch eher von Post Punk und 70s Art Rock geprägt. Letzterem huldigt auch der Track All I Want mit einer Hommage an die Bowie’sche Berlin Trilogie. Heroes und so.

Neben großartigen reduzierten, melancholischen aber nicht triefenden Post Punk-Iggy-Pop Hymnen – Murphy spiegelt diesmal die ganze Palette der Rock-Heroen wieder- zeichnet sich das Album meiner Meinung nach vor Allem durch die großartige Athmosphäre aus. Mit den bitterernsten Lyrics könnte man schonmal ne leichte Depression schieben, das Alles aber bitte without cracking up.

Murphy besingt menschliche Abgründe, die Liebe und die Distanz zwischen den Liebenden und meint das bierernst: „love is a murderer. but if she calls you tonight, everything is alright.“ Also Metaebene statt gewohntem Humor und Selbstironie. Ich finde das trotzdem großartig, Herz Schmerz mit hohem Coolness-Faktor eben. „At first, Murphy showed how to let loose without losing your cool; now he’s figuring out how to break down without cracking up“ sagt Pitchfork, damn right.

LCD Soundsystem haben dieses Mal ein ruhigeres Album gemacht und setzen sich in Konsequenz zur Ruhe. Murphy prophezeite sich mit 40 zur Ruhe zu setzen und sich aus dem Musikzirkus zu verabschieden. Obwohl ich immer noch hoffe, dass sich das nicht bewahrheitet, das wäre ein wahrhaft stilvoller Abgang.

    Über mkzwitschert

    mk zwitschert Studentin der Medienkommunikation im sächsischen Exil lebende Schwäbin Hometown Stuttgart bloggt über Medien und Kommunikation Alltägliches und Banalitäten aus dem Studienalltag und Leidenschaften Musik, Kunst, Snowboarden und Design

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: